Tipps zur Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen E-Mail

logodfvFachempfehlung des Deutschen Feuerwehrverbandes bietet Überblick

Berlin – Die Ausschreibung und Beschaffung von neuen Feuerwehrfahrzeugen ist für jede Feuerwehr eine entscheidende Frage. Sie bedeutet die langfristige Bindung an ein bestimmtes Fahrzeug, deshalb sind frühzeitige Planung und effiziente Kontrolle von besonderer Bedeutung.

„Die vorliegende Fachempfehlung beantwortet erste Fragen und soll als vor allem als Hilfestellung für Feuerwehren dienen, die nicht so häufig mit bietet einen grundsätzlichen Überblick zur Ausschreibungen und Beschaffungen von neuen Feuerwehrfahrzeugen zu tun haben", erklärt Ludwig Geiger, für Technik zuständiger Vizepräsident im Deutschen Feuerwehrverband (DFV). Die Publikation wurde von Willi Reckert, Feuerwehr Münster, in enger Abstimmung mit dem Fachausschuss Technik der deutschen Feuerwehren erstellt.

Die Fachempfehlung beinhaltet folgende Punkte:

• Erläuterungen zum aktuellen Stand der Vergaberichtlinien

• Vorplanungen zur Beschaffung

• Beachtung der Ausschreibungs- und Vergaberichtlinien, Vergabeart

• Vorbereitung des Ausschreibungsverfahrens, Erstellung von Leistungsverzeichnissen, Vergabe- und Vertragsbedingungen zum Leistungsverzeichnis

• Durchführung des Ausschreibungsverfahrens

• Auswertung der Angebote – Festlegung des Auftrages

• Einspruchsfristen, Auftragserteilung, Kontrolle der Auftragsbestätigung

• Auftragsabwicklung

Als Anlagen sind der Fachempfehlung der Vordruck der Vergabe-Bekanntmachung, die Bewertungsmatrix der Zuschlagskriterien, der Vordruck der Bekanntmachung über vergebene Aufträge sowie der Auszug aus der Instandsetzungs kostentabelle zum Aussonderungsverfahren für Fahrzeuge des Bundes beigefügt.

Zum Download gibt es die Fachempfehlung auf der DFV-Website unter www.feuerwehrverband.de/fahrzeugbeschaffung.html. Bei Rückfragen steht DFV-Referent Carsten-Michael Pix unter E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zur Verfügung.

Quelle: Presseinformation 05/2011 - Deutscher Feuerwehrverband
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren