Europa-Tour für Freiwilligentätigkeit: Feuerwehr aktiv E-Mail

logodfvAktionen in Berlin zum Europäischen Jahr / Rückblick: DFV-Kongressmodul

Berlin – Freiwillig. Etwas bewegen! – unter diesem Motto steht das Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit zur Förderung der aktiven Bürgerschaft (EJF 2011), an dem sich auch der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) beteiligt. Ziele sind unter anderem die europaweite Anerkennung von Freiwilligentätigkeit und die Schaffung günstiger Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement in der EU. Als greifbare Aktion und verbindendes Element findet eine interaktive Freiwilligentour durch ganz Europa statt, die aktuell am Potsdamer Platz in Berlin gastiert.

Organisiert durch den Landesverband der Freiwilligen Feuerwehr Berlins, präsentierte die Freiwillige Feuerwehr Weißensee mit dem fachgerechten Zerschneiden eines Unfallwagens einen Teil des breiten Aufgabenspektrums der Feuerwehr. Am Stand der Berliner Feuerwehr konnten sich die interessierten Besucherinnen und Besucher – Berliner und Touristen aus der ganzen Welt – über die Arbeit der Feuerwehrangehörigen informieren. Die Tour besucht im Laufe des Jahres die Hauptstadt jedes Mitgliedstaats und bietet jeweils für durchschnittlich eine Woche Raum und Zeit für Aktivitäten rund ums bürgerschaftliche Engagement.

DFV-Aktionen: Bundesfachkongress-Modul und CTIF-Tagung

„Die Unterstützung einer besseren Vernetzung der Akteure in Deutschland und Europa sowie ein regelmäßiger Dialog zum bürgerschaftlichen Engagement auf EU-Ebene sind für uns wichtig", erläutert der zuständige DFV-Vizepräsident Ralf Ackermann. Im Rahmen des EJF 2011 organisierte der Deutsche Feuerwehrverband weitere Aktionen zur Umsetzung der national gesetzten Schwerpunkte:

• Ein Modul des 1. Bundesfachkongresses des DFV zum Berliner Abend befasste sich mit dem Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit und den Facetten des ehrenamtlichen Engagements. Die Referenten aus ganz Deutschland und der Schweiz stellten Konzepte zur Nachwuchsgewinnung und langfristigen Einbindung neuer Feuerwehrangehöriger in allen Altersgruppen vor.

• Vertreterinnen und Vertreter von Feuerwehrverbänden aus zehn Ländern trafen sich bei der Sitzung der Arbeitsgruppe „Freiwillige Feuerwehr" des Weltfeuerwehrverbandes CTIF zum Austausch über verschiedenste Aspekte des ehrenamtlichen Feuerwehrwesens in Frankfurt. Die Arbeitsgruppe wurde 2007 gegründet, um Wege zur Gewinnung ehrenamtlicher Kräfte zu finden und sich über die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehren für das Feuerwehr- und Rettungswesen der Länder auszutauschen. Der DFV ist von Beginn an eines der treibenden Mitglieder der Arbeitsgruppe, die unter der Leitung des Französischen Feuerwehrverbandes steht.

Die Präsentationen der Referenten des Bundesfachkongresses stehen unter www.feuerwehrverband.de/bundesfachkongress.html zum Download bereit.

Weitere Informationen zum Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit gibt es online unter www.ejf2011.de.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren