Bundespräsident ehrt DFV-Präsidenten Kröger E-Mail

logodfvEinsatz für das Gemeinwesen mit Bundesverdienstkreuz 1. Klasse gewürdigt

Berlin – Für sein ehrenamtliches Engagement ist der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Hans-Peter Kröger, von Bundespräsident Christian Wulff mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet worden. Es ist Krögers zweite Auszeichnung mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.

Die feierliche Verleihung im Schloss Bellevue fand anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes statt. Bundespräsident Wulff hob in seiner Laudatio für den Verbands-Chef hervor, dass dieser sich schon seit vier Jahrzehnten ehrenamtlich in den Dienst der Feuerwehr stellt. 1999 wurde Kröger zum Vizepräsidenten und 2003 zum Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes gewählt.

Kröger hat maßgeblich das Netzwerk zu Parlament und Administration sowie anderen wichtigen Akteuren der Bürgergesellschaft ausgebaut, so Wulff. Im Mittelpunkt seines Handelns steht, das flächendeckende Netz der schnellen Hilfe im Bereich des Brandschutzes leistungsfähig zu erhalten. Auch ist es seine besondere Initiative, dass immer mehr Frauen sowie Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ihren Platz in der Feuerwehr finden. Bundespräsident Wulff wies in seiner Rede auch auf das gerade neu eingeführte Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze hin, das auf die Initiative des DFV-Präsidenten zurückgeht: „Ich habe mit der Feuerwehr eine Auszeichnung eingeführt, die gerade für junge Menschen gedacht ist."

Krögers Einsatz beim DFV bringt das Engagement in zahlreichen weiteren Ehrenämtern mit sich. So ist er unter anderem Vorsitzender der Stiftung „Hilfe für Helfer" für die psychosoziale Unterstützung von Einsatzkräften. DFV-Vizepräsident Ralf Ackermann nahm als ständiger Vertreter des Präsidenten an der Verleihung teil. Er sagte: „Es ist eine Anerkennung für die Organisation, aber insbesondere eine Auszeichnung für sein hohes, persönliches Engagement. Hans-Peter Kröger lebt dieses Amt geradezu."

Quelle: Presseinformation Deutscher Feuerwehrverband 58/2011
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren