IF Star 2012 – Preis für innovative Feuerwehren E-Mail
IF_Star_2012IF Star für die besten Ideen der Feuerwehren

Frankenthal/Düsseldorf - Große Freude bei den Siegern: Gleich drei besonders innovative Feuerwehren wurden mit dem IF Star 2012 der öffentlichen Versicherer gemeinsam mit dem Deutschen Feuerwehrverband ausgezeichnet. Der Preis für überzeugende Konzepte zur Schadenverhütung wurde auf der 59. Delegiertenversammlung des Deutschen Feuerwehrverbands in Frankenthal zum zweiten Mal verliehen. Ganz oben auf dem Siegerpodest stand die Feuerwehr Wuppertal. Mit ihrem Konzept zur Verhinderung von Schäden durch Extremniederschläge und Sturzfluten konnte sie die Jury überzeugen. Der IF Star – IF steht für Innovative Feuerwehren – wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit insgesamt 11.000 Euro dotiert.

Die öffentlichen Versicherer, die zur Sparkassen-Finanzgruppe gehören, wollen gemeinsam mit dem Deutschen Feuerwehrverband innovative Konzepte und Techniken zur Schadenverhütung und Schadenminderung fördern. „Unsere gemeinsame Arbeit blickt auf eine lange Tradition und mit dem IF Star wollen wir diese Tradition intensivieren", erklärt Dr. Robert Heene, der für die öffentlichen Versicherer die Preise – sternförmige Bronzeskulpturen des Künstlers Prof. Siegfried Neuenhausen – verlieh. Eine vierköpfige Jury aus Vertretern des Deutschen Feuerwehrverbands und der öffentlichen Versicherer wählte aus den vielen Einsendungen die drei Gewinner mit den besten Ideen aus.

Die Feuerwehr Wuppertal freute sich riesig über ihren Sieg. Ihr Leiter Siegfried Brütsch erklärte: „Prävention ist für uns das Wichtigste. Immer wenn wir einen Einsatz haben, kommen leider andere Menschen zu Schaden. Dabei kann man von vergangenen Einsätzen für die Zukunft lernen und so Schäden verhindern."

Den zweiten Platz belegte die Freiwillige Feuerwehr Germersheim, die gemeinsam mit der Berufsbildenden Schule Germersheim die Feuerwehrtechnische Grundausbildung als Wahlpflichtfach anbietet. Den dritten Preis erhielt die Freiwillige Feuerwehr Baisweil, die für ihre Einsätze ein Schnellunterbausystem zur Absicherung von Unfall-Fahrzeugen entwickelte. Die drei Gewinner nahmen neben dem IF Star Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro in Empfang.

Außerdem erhielt die Freiwillige Feuerwehr Bitburg einen Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro für ihr ganzheitliches Konzept zur Brandschutzaufklärung – angefangen bei einer Feuerwehr AG in Schulen über Ferienprogramme für Kinder bis hin zu Schulungen für Mitarbeiter in Altenheimen und Kindergärten.

Weitere Informationen und Bilder: www.voev.de/web/html/start/presse/pressemitteilungen/2012/index.html

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren