Hochwasser-Situation in Niedersachsen E-Mail
News - 2011

Kreisfeuerwehrbereitschaft Osterholz: Hochwassereinsatz 2002In den Medien wird in diesen Tagen vielfach über die aktuelle Hochwassersituation in Deutschland berichtet. Kritisch wird demnach die Entwicklung an der Elbe, auch am Niedersächsischen Elbeufer bewertet.

In Bleckede (Landkreis Lüneburg) bei Alt Garge haben Feuerwehren bereits damit begonnen vorsorglich rund 13.500 Sandsäcke zu füllen und einen Notdeich zu errichten. Der Teilbereich dort ist der ein Deichabschnitt, der nach dem Hochwasser 2006 noch nicht erhöht wurde.

In Hitzacker (Landkreis Lüchow-Dannenberg) soll ein neues Schöpfwerk die historische Altstadt schützen. Pro Sekunde werden rund 20.000 Liter aus der Jeetzel in die Elbe gepumpt. Zusätzlich verfügt die Feuerwehr in Hitzacker nun über eine mobile Hochwasser-Schutzwand, die am 15. Januar erstmals von der Feuerwehr in Stellung gebracht wurde. Zum Ende dieser Woche wird damit gerechnet, dass die Pegel ihren Höchststand erreichen werden.

In den Jahren 2002 und 2006 wurde die Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Osterholz zur Unterstützung der Deichsicherungsmaßnahmen an der Elbe bzw. der Jeetzel eingesetzt. Die Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises setzt sich aus Fahrzeugen und dazugehöriger Mannschaft verschiedener Ortsfeuerwehren aus dem Kreisgebiet zusammen. So ist auch bei einem auswärtigem Einsatz die Leistungsfähigkeit der Feuerwehren weiterhin gewährleistet.

Die Kreisfeuerwehrbereitschaft die in fünf Zügen gegliedert ist wird von Kreisbereitschaftsführer Thorsten Schaffert aus Grasberg angeführt. Sie kann die Einsatzbereitschaft in wenigen Stunden hergestellen.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren