Wärmegewöhnung für Atemschutzgeräteträger E-Mail
News - 2011
ofw-lilienthal-thumbAm 22.09.2011 hatten sechs Atemschutzgeräteträger unserer Ortsfeuerwehr die Gelegenheit, im Brandcontainer der Werkfeuerwehr Arcelor ein Wärmegewöhnungstraining zu absolvieren.

Nach einer Sicherheitsunterweisung, bei der Übungsleiter Klaus Fischer von der BF Bremen den Brandcontainer und die nötigen Verhaltensweisen erläuterte, wurde im Brennraum ein ordentliches Feuer entzündet. Die Teilnehmer legten ihre persönliche Schutzausrüstung an und kontrollierten gegenseitig deren korrekten Sitz und Dichtheit.
Dann betraten sie den Container und lernten vieles über Feuer, Rauch und Hitze: Wie verhalten sie sich, auf welche Anzeichen muß man achten und wie muss man sich als Angriffstrupp in bestimmten Situationen verhalten.
Das Highlight waren dann sicherlich einige gemäßigte Rauchdurchzündungen, die über die Köpfe der Teilnehmer hinweg liefen und die die enorme Hitze zeigten, die dabei jeweils freigesetzt wird.

Nach Abschluß des Trainings wurde darauf geachtet, dass alle Teilnehmer ihren Flüssigkeitshaushalt mit Mineralwasser wieder auffüllten.
In einer Abschlussbesprechung wurde noch einmal betont, wie wichtig und unersetzlich eine Heissausbildung für Atemschutzgeräteträger ist, weil sie nur so für das richtige Verhalten im Innenangriff geschult werden können.
Um so schöner ist es, dass in der kommenden Woche weitere AGT diese Ausbildung genießen können.

Das kurze Video der Veranstaltung (63 MB, s.u.) gibt es hier auch zum Download auf http://www.feuerwehr-lilienthal.de/neuigkeiten/meldungen/2011/september/waermegewoehnung-fuer-agt.html

Unser großer Dank gilt Ture Schönebeck und Klaus Fischer von der BF Bremen sowie den Kameraden der WF Arcelor, die uns dieses Training ermöglicht haben!

Quelle: www.feuerwehr-lilienthal.de
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren