Funkübung in der Gemeinde Schwanewede E-Mail
News - 2011

Funkuebung-schwanewede-01-thumbAm Sonnabend, 26. November trafen sich die Ortsfeuerwehren Aschwarden, Brundorf, Hinnebeck, Meyenburg, Neuenkirchen und Rade zu der Gemeinde-Funkübung 2011 im Gewerbegebiet Brundorf. Mit dabei waren auch Fahrzeuge aus dem Landkreis Wesermarsch und der Ortsfeuerwehr Beverstedt (CUX). Als Übungsleiter stand der Einsatzleitwagen 2 (ELW 2) des Landkreises mit der Fachgruppe Information & Kommunikation (I&K) zur Verfügung, mit deren Hilfe die Gemeindefunkwarte aus Schwanewede und Ritterhude diese Übung vorbereitet hatte.

Gegen zehn Uhr am Vormittag wurde die so genannte „X-Zeit" bekannt gegeben, nach der sich der zeitliche Verlauf der Übung orientierte. Auch mussten die Fahrzeugbesatzungen der Ortsfeuerwehren ihren gekonnten Umgang mit Karten und Koordinaten beweisen. Verschiedene Zielorte wurden im Laufe der Übung angefahren.

Parallel wurde durch die Ortsfeuerwehr Eggestedt eine weitere Übung in ihrem Feuerwehrhaus vorbereitet. Über das so genannte 2-Meter-Band, über das üblicherweise der Einsatzstellenfunk erfolgt, mussten zweiköpfige Teams über Sprechfunk beschreiben an welchem Ort sie sich im Feuerwehrhaus befinden und was sie dort genau sehen. Wie im realen Einsatz kam es hier auf möglichst präzise Angaben an.

Funkuebung-schwanewede-02-thumbBegleitet wurde die Sprechfunkübung durch Kreisausbilder des Landkreises, die falsche oder unvollständige Nachrichten korrigierten. So übte das Absetzen der Nachrichten mit der entsprechenden Korrektur die Regeln und Abläufe im Sprechfunkverkehr der Feuerwehren.

Nach dem Übungsende trafen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um sich und ihre Erfahrungen bei einen Teller Erbsensuppe auszutauschen. Der ELW 2 des Landkreises Wesermarsch und der erst vor einiger Zeit in Dienst gestellte ELW 1 der Ortsfeuerwehr Lilienthal-Falkenberg konnten besichtigt werden.

„Mein besonderer Dank gilt Torsten Nischke, Stefan Krokowski, Gregor Moasqua und den Fachgruppen I&K der Landkreise Osterholz und Wesermarsch", so Gemeindefunkwart Andreas Berger, der ein rundum positives Fazit von dem Übungstag in der Gemeinde Schwanewede ziehen konnte.

Funkuebung-schwanewede-03-thumb Funkuebung-schwanewede-04-thumb

Am Sonnabend, 26. November trafen sich die Ortsfeuerwehren Aschwarden, Brundorf, Hinnebeck, Meyenburg und Rade zu der Gemeinde-Funkübung 2011 im Gewerbegebiet Brundorf. Mit dabei waren auch Fahrzeuge aus dem Landkreis Wesermarsch und der Ortsfeuerwehr Beverstedt (CUX). Als Übungsleiter stand der Einsatzleitwagen 2 (ELW 2) des Landkreises mit der Fachgruppe Information & Kommunikation (I&K) zur Verfügung, mit deren Hilfe die Gemeindefunkwarte aus Schwanewede und Ritterhude diese Übung vorbereitet hatte.

 

Gegen zehn Uhr am Vormittag wurde die so genannte „X-Zeit“ bekannt gegeben, nach der sich der zeitliche Verlauf der Übung orientierte. Auch mussten die Fahrzeugbesatzungen der Ortsfeuerwehren ihren gekonnten Umgang mit Karten und Koordinaten beweisen. Verschiedene Zielorte wurden im Laufe der Übung angefahren.

 

Parallel wurde durch die Ortsfeuerwehr Eggestedt eine weitere Übung in ihrem Feuerwehrhaus vorbereitet. Über das so genannte 2-Meter-Band, über das üblicherweise der Einsatzstellenfunk erfolgt, mussten zweiköpfige Teams über Sprechfunk beschreiben an welchem Ort sie sich im Feuerwehrhaus befinden und was sie dort genau sehen. Wie im realen Einsatz kam es hier auf möglichst präzise Angaben an.

 

Begleitet wurde die Sprechfunkübung durch Kreisausbilder des Landkreises, die falsche oder unvollständige Nachrichten korrigierten. So übte das Absetzen der Nachrichten mit der entsprechenden Korrektur die Regeln und Abläufe im Sprechfunkverkehr der Feuerwehren.

 

Nach dem Übungsende trafen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um sich und ihre Erfahrungen bei einen Teller Erbsensuppe auszutauschen. Der ELW 2 des Landkreises Wesermarsch und der erst vor einiger Zeit in Dienst gestellte ELW 1 der Ortsfeuerwehr Lilienthal-Falkenberg konnten besichtigt werden.

 

„Mein besonderer Dank gilt Torsten Nischke, Stefan Krokowski, Gregor Moasqua und den Fachgruppen I&K der Landkreise Osterholz und Wesermarsch“, so Gemeindefunkwart Andreas Berger, der ein rundum positives Fazit von dem Übungstag in der Gemeinde Schwanewede ziehen konnte.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren