Delegiertenversammlung in Dannenberg mit traditionellem Heringsessen E-Mail
News - 2010

Bild vergrößernIm Niedersachsenhof in Dannenberg fand am 26. Februar die 59. Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Osterholz e.V. mit dem traditionellen Heringsessen statt. Neben den 142 Delegierten waren auch zahlreiche Gäste, unter anderem der stv. Landrat Dr. Tim Jesgarzewski, Bürgermeister der Gemeinde Lilienthal Willy Hollatz, der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen Hans Graulich, die Landtagsabgeordnete Daniela Behrens, Werner Hampel von der Kreissparkasse Osterholz sowie weitere Vertreter des Landkreises, des DRK, des THW, der Polizei sowie Ehrenvorsitzender Heinrich Blanke und verschiedene Ehrenmitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes.

Bild vergrößernIm Mittelpunkt der Versammlung standen verschiedene Ehrungen. So zeichnete Dr. Tim Jesgarzewski elf Kameraden für ihre 40-jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr aus. Als Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes konnte Jan Hinken aber auch die Kameraden aus den Altersabteilungen für ihre 40-, 50- oder 60-jährige Mitgliedschaft auszeichnen. Brandmeister Fritz Burdorf aus der Ortsfeuerwehr Löhnhorst erhielt sogar für seine 70-jährige Mitgliedschaft ein Ehrenzeichen.

dv2010_010_thumb

 

 

Mit dem Ehrenzeichen des Deutschen Feuerwehrverbandes in Silber wurden Stadtbrandmeister Thomas Wulff aus Scharmbeckstotel, Horst Windhorst aus Ritterhude und Arend Wehmann aus Hambergen ausgezeichnet.

Das Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes verlieh Jan Hinken an seinen ausscheidenden Stellvertreter Werner Blancken aus der Ortsfeuerwehr Huxfeld und an Horst Schumacher aus Lesumstotel-Werschenrege.

Bild vergrößernJan Hinken berichtete über 305 Bränden, 477 Hilfeleistungen und 112 Fehlalarmen. Bei insgesamt 894 Einsätzen im Jahr 2009 wurden pro Tag 2,44 Einsätze für die Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Osterholz notwendig. Im Landkreis Osterholz sind derzeit 1720 Frauen und Männer ehrenamtlich aktiv. Im Jahr 2010 sind neben dem Fahrsicherheitstraining und dem Kreiswettbewerb am 28. August in Seebergen auch zwei Fortbildungsveranstaltungen für die patientenorientierte Rettung geplant. Jan Hinken zeigte sich auch sehr zufrieden über die neu gestaltete Internetseite des Kreisfeuerwehrverbandes.

Kreis-Jugendfeuerwehrwart Christof Renken ließ die Veranstaltungen des Nachwuchses Revue passieren, wie z.B. den Bezirkswettbewerb in Ritterhude, an dem über 800 Teilnehmer aus 12 Landkreisen teilnahmen. Im Jahr 2010 steht das 16. Kreiszeltlager im Südsee-Camp in Wietzendorf bei Soltau im Mittelpunkt der Planungen.

dv2010_006_thumbUnter dem Tagesordnungspunkt Wahlen wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder Manfred Glaubke (Hambergen), Heino Meyer (Lilienthal) und Gottfried Meyer (Schwanewede) wiedergewählt. Hans-Peter Albers löst Werner Blancken ab und wird die Interessen der Kameraden der Gemeinde Grasberg im Vorstand vertreten.

Daniela Behrens, Willy Hollatz und Dr. Tim Jesgarzewski waren sich einig. Das ehrenamtliche Engagement ist ein sehr wichtiges Gut und gilt es zu unterstützen. Die Aufgabe Brandschutz ist und bleibt allerdings die Pflichtaufgabe der Kommunen, machte Hans Graulich in seinem Grußwort deutlich und erläuterte warum EU-Normung durchaus auch finanzielle Auswirkungen in den Kommunen in Niedersachsen haben können.

Bild vergrößernIm Anschluss wurde die Delegiertenversammlung mit dem traditionellem Heringsessen beendet und klang bei dem einem oder anderen weiterführenden Gespräch langsam aus.

 

 

dv2010_001_thumb dv2010_002_thumb
dv2010_008_thumb Bild vergrößern
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren