In den Startlöchern: Kinderfeuerwehren in Lilienthal und Worphausen E-Mail
News - 2010

Kfw2009_thumbBald geht es los... Die Kinderfeuerwehren in der Gemeinde Lilienthal werden bald ihren Betrieb aufnehmen. Geplant sind zunächst je eine Gruppe in Lilienhal und in Worphausen. Mädchen und Jungen ab sechs Jahren können sich ab sofort anmelden.

Bereits am 1. Juni hatte der Gemeinderat in Lilienthal auf Vorschlag der Feuerwehren die Gründung von Kinderfeuerwehren rechtlich durch eine Änderung der Satzung möglich gemacht. Seither laufen die Vorbereitungen in den Feuerwehren auf Hochtouren. In der Ortsfeuerwehr Lilienthal/Falkenberg wird Julia Schulz die Kinderfeuerwehr leiten. Beruflich beschäftigt sie sich als Erzieherin und bringt daher besondere Voraussetzungen für den Umgang der sechs bis zehnjährigen Mädchen und Jungen mit.

Im Programm werden vielfältige Aktivitäten stehen. Neben Bastel- und Spielnachmittagen, wird auch das Thema Feuerwehr natürlich nicht zu kurz kommen. Weitere spannende Veranstaltungen, wie beispielsweise gemeinsame Ausflüge werden ganz bestimmt auch für Begeisterung sorgen. Wichtig ist vor allem der Spaß, den die Kinderfeuerwehren ihren ganz jungen neuen Mitgliedern gerne verspricht.

Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen. Hierzu stehen in Lilienthal Julia Schulz (04298/417276) und Ortsbrandmeister Andreas Hensel (04298/1472) zur Verfügung. In Worphausen nehmen Carsten Thölken (04792/952498) und Ortsbrandmeister Kai Garbade (04792/2971) die Anmeldungen entgegen.

Über die Gründung von weiteren Kinderfeuerwehren wird mittel- und langfristig an verschiedenen Standorten im Landkreis nachgedacht. Auch in Worpswede wird bereits in wenigen Wochen eine weitere Kinderfeuerwehr ins Leben gerufen.

Weitere Hintergrundinformationen finden Sie in unserem Bericht aus März diesen Jahres "Kinderfeuerwehren werden Thema im Ostkreis."

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren